Cosa Nostra

Beginn 23.04.2020
Betreuung Prof. Volker Staab, Steffen Rebehn & Jonas Kneisel
Ort IAD / Online

Projektbeschreibung

„Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann."
Don Vito Corleone (Marlon Brando) in «Der Pate»


Das Land, wo die Zitronen viermal jährlich blühen, ist reich. An Sonnenstunden und Weltkulturerbe, an griechischen Tempeln, byzantinischen Fresken, arabischer Kunst; an Sandstränden und malerischen Ortschaften. Ein paradiesischer Fleck: Sizilien. Wären da nicht die Zahlen: Mehr als jeder fünfte Erwerbsfähige ist arbeitslos, nahezu jeder zweite Inselbewohner arm oder von Armut bedroht. Sizilien wirkt reich, fällt aber immer weiter zurück - nicht nur im Vergleich mit dem industrialisierten Norden des Landes. Die Hauptursachen für eine Krise, die große Teile Italiens erfasst hat, werden auf der Insel wie unter dem Vergrößerungsglas sichtbar.

Sizilien ist Mafialand.

Der MEX beschäftigt sich mit der Fassade und Unterwanderung der Realität, der Aussprache des Unaussprechlichen. Dabei werden verschiedene künstlerische Werke, wie Film und Fotografie analysiert, räumlich und atmosphärisch aufgearbeitet und dienen als Grundlage zur Definition einer eigenen Aufgabenstellung, die im weiteren Prozess zu einem räumlich - architektonischen Projekt ausgearbeitet werden soll. Hierbei dürfen die gewonnenen Erkenntnisse um eigens geschaffene Ideen experimentell erweitert, modernisiert oder gar umgeschrieben werden.

Geplant ist eine dreitägige Exkursion nach Sizilien. 

Aufgrund der aktuellen Lage wird der MEX vorerst als Onlinekurs durchgeführt.

// Die Bearbeitung erfolgt in 2er Gruppen.
// Ausgabe: 23.04.2020 / 10:00 h / Online
// Abgabe: 23.07.2020 / 10:00 h / IAD
// Exkursion: 15.05.2020 - 18.05.2020 / wird voraussichtlich entfallen
// Eigenanteil: ca. 200€ 
// Korrektur: donnerstags

 

Teilnahmeempfehlung:
Eine Übung zum Semesterbeginn wird als Vertiefung anerkannt.


Einführungsveranstaltung: 23.04.2020

Regeltermin: Donnerstag

Abgabetermin: 23.07.2020

Präsentation: 23.07.2020