In Paradisum

Beginn 15.04.2021
Betreuung Prof. Volker Staab, Oona Welp & Mona Kraienhorst
Ort IAD

Projektbeschreibung

Erlöste Seelen, die in den Sphären des himmlischen Paradieses leben. Sünder, die dem Bösen in das Höllenfeuer des Teufels folgen. Hedonisten, die durch genusssüchtiges Getriebensein, jeglicher göttlichen Ordnung und menschlichen Vernunft kontrastieren. Der Übermensch – selbstsicher, unabhängig, individualistisch.

Kunst ist die Bewahrung von Geschichte und immer die Dokumentation einer Weltanschauungen aus der Zeit, in der sie entstanden ist. Sie transportiert Stimmungen, gibt Gefühlen und Ideen eine physische Form. Kunst ist Ausdruck einer Schaffenskraft, die aus einem inneres Bedürfnis des Künstlers nach Ausdrucksmöglichkeit erwacht. Stets wurde offenbart, was den Schöpfer eines Werkes bewegte, in irgendeiner Weise berührte, ihn beglückte oder bestürzte.

Der MEX beschäftigt sich mit den Idealvorstellungen, Werten und Normen unserer Gesellschaft, die sich in verschiedenen künstlerischen Werken und klassischen Musikstücken manifestieren. Wie kann der inhärenten Stimmungswelt und zugrundeliegenden Thematik künstlerischer Werke Bedeutung gegeben werden? Wie können wir diese durch eine Narrative aktivieren und daraus eigene Welten projizieren? Wir werden uns eingehend mit den Auswirkungen individueller Welten künstlerischer Werke befassen, diese räumlich-atmosphärisch aufarbeiten und uns mit dem Verständnis persönlicher Idealvorstellungen beschäftigen.

Die individuell erarbeiteten Positionen dienen als Grundlage zur Definition einer Programmatik, die im weiteren Entwurfsprozess ausgearbeitet wird. Verortung finden diese Welten in einem eigenst erdachten Ort, der im Prozess experimentell entwickelt wird. Der Umgang mit dem Ort birgt grenzenlose Möglichkeiten.



// Betreuung: Mona Kraienhorst & Oona Welp

 

Teilnahmeempfehlung:
Eine Übung zum Semesterbeginn wird als Vertiefung anerkannt.
Die Bearbeitung erfolgt in 2er Teams.


Aufgrund der aktuellen Lage wird der MEX vorerst als Onlinekurs durchgeführt.


Einführungsveranstaltung:
15.04.2021 um 10:00 Regeltermin:
Donnerstag Abgabetermin:
22.07.2021